Die Halle der Gerichtbarkeit über die Seelen der frisch verstorbenen, der Gott Anubis entnimmt die Herzen der Toten und wiegt sie mit der Feder der Göttin Maat. Ist das Herz schwerer dann war er ein Sünder und wurde von der Göttin Ammit (die große Fresserin) verspeist. Waren Herz und Feder auf der Waagschale im Einklang so durfte er in die Duat eingehen und Aufsteigen.

                                        Bauzeit 7 Monate - Gewicht 15 Kilo

      

           Material:Holz,Keramikmasse,Blattgold,Messing,Plastilin, und vieles mehr.......

      

                               Es wurden mehr als 60 LED-Lämpchen verbaut......

      

 

      

                                  Anubis (links)              und                Ammit (rechts)

      

               Bei jedem Urteil hatte der Gott Osiris (sitzt als Lichtgestalt auf dem Thron

                                   während sein Körper in einen prunkvollen

                              Sarkopharg gefangen ist) immer das letzte Wort.

      

                 Anubis mit der Feder der Maat in der Hand vor der Waage stehend.

      

                                  

 

Nach oben