Die "Haufnitze" war nach der "Tollen Grete von Gent" das zweite Geschütz

                     das um das Jahr 1350 in Europa zum ersten Male eingesetzt wurde, und

               somit eine Neue Art der Kriegführung seinen Einzug in die Weltgeschichte begann.

 

                                Das Modell wurde nach Historischen Vorlagen angefertigt.

 

                                    Material: Messing,Fichten- und Pappelholz, Metallband.

 

              Der Pfeilschutz (unten) wurde manchmal auch mit nassen Tierfellen versehen damit

                                         Brandpfeile keinen Schaden anrichten konnten.

                     

                          Etwa 30 Jahre später bekamen die Geschütze Räder und wurden

                                         dadurch auch  leichter in ihrer Bauweise.

                     

                         Die ersten Geschütze mussten noch eingegraben werden um den

                                        Rückstoßkräften entgegen wirken zu können.

 

                                           

Nach oben